Maike Matthes

Ich wurde im September 1975 im Rheinland geboren und absolvierte nach meinem Abitur im Jahr 1995 zunächst eine Ausbildung im Vertriebsbereich. Nach einigen Jahren leitender Tätigkeit in diesem Bereich folgte ich jedoch meiner eigentlichen Berufung: Ich ließ mich an der SRH-Fachschule in Bonn (damals noch Tertia) zur Logopädin umschulen und bin seit dem Jahr 2005 als selbständige Logopädin gemeinsam mit Sandra Zimmermann in Alfter-Oedekoven bei Bonn tätig. Seit dem Jahr 2009 bin ich Fachtherapeutin Kindersprache und absolvierte von 2014 bis 2016 ein berufsbegleitendes Bachelor-Studium der Logopädie an der EUFH med in Brühl. Dort erlangte ich im September 2016 meinen Bachelor of Science.

Akademischer Werdegang
2014 – 2016 berufsbegleitendes Studium der Logopädie ab der EUFH med Brühl, Vertiefungsrichtung primäre Prävention
Abschluss: Bachelor of Science („Prävention der LRS“)

Beruflicher Werdegang
1998 – 2000 Bezirksleiter-Assistentin im Vertrieb
2000 – 2001 Bezirksleiterin im Vertrieb
seit 2005      selbständige Logopädin, Logopädie-Team Alfter

Berufsausbildung
1996 – 1998 Vertriebs-Ausbildung im Einzelhandel
2002 – 2005 Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin, SRH Fachschule Bonn

Lehre
2016 – 2018 Lehrtätigkeit an der Krankenpflegeschule Düren im Bereich „Kommunikation“

Ausgewählte Fortbildungen und Qualifikationen

  • Fachtherapeutin Kindersprache, Düsseldorfer Akademie (2007-2009)
  • Logopädische Diagnostik und Therapie bei türkischen Migrantenkindern (F. Ünsal)
  • Gesprächsführung in der Therapie und Beratung (S. Siewing)
  • LRS modellorientiert (B. von der Heide)
  • Handlungsorientierter Therapieansatz HOT (M. Reddemann-Tschaikner)
  • LAX VOX – Übung zur Pflege, Heilung und Schulung der Stimme (S. Kruse)
  • Aus der Praxis für die Praxis: Materialien und Spielideen rund um die Behandlung syntaktischer und morphologischer Störungen bei Kindern (C. Barth / B. Müller-Kolmstetter)
  • Wortschatzsammler: Lexikalische Strategietherapie im Kindesalter (Dr. T. Ulrich)
  • Integrierte Myofunktionstherapie nach Passon (L. Hahn)
  • Evidenzbasierte LRS-Förderung in der therapeutischen Praxis (Dr. R.Kargl)
  • Würzburger Orthographisches Rechtschreibtraining (WorT)(Dr. P.Küspert)
  • Förderung von Lesen und Leseverständnis bei Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen (Dr. P. Küspert)
  • Frühdiagnostik und Risikofaktoren für das Lesen-, Schreiben- und Rechnenlernen und gezielte präventive Förderung (Dr. P. Küspert)

Mein Angebot

In unserer Praxis behandle ich Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit den unterschiedlichsten Störungsbildern. Ich gestalte mein therapeutisches Handeln evidenzbasiert und ressourcenorientiert. Die Kosten der logopädischen Behandlung werden bei medizinischer Indikation von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen bzw. erstattet. Präventionsangebote sowie Lehrtätigkeiten erfolgen auf Honorarbasis. Meine Tätigkeitsschwerpunkte auf einen Blick:

Diagnostik und Therapie

Kinder

  • Sprachentwicklungsstörungen
  • Sprachentwicklungsverzögerungen
  • Aussprachestörungen
  • myofunktionelle Störungen
  • kindliche Stimmstörungen
  • auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen

Jugendliche

  • auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen
  • Lese- und/oder Rechtschreibstörungen
  • myofunktionelle Störungen

Erwachsene

  • organisch und funktionell bedingte Stimmstörungen
  • Sprech- und Stimmstörungen aufgrund neurodegenerativer Erkrankungen (Dysarthrie / Dysarthrophonie, Aphasie etc.) 

Prävention

Angebote unter anderem im Bereich der

  • Lese- und/oder Rechtschreibstörung
    • Beratung und Schulung von Eltern, Erziehern und Lehrern zu Schriftsprachentwicklung und Präventionsmöglichkeiten
    • Diagnostik von Vorausläuferfähigkeiten für den Schriftspracherwerb
  • Stimmstörungen
    • Beratung von Berufssprechern (Lehrer, Erzieher, Moderatoren, Führungskräfte etc.) zur Prävention funktionell bedingter Stimmstörungen