Katrin Engelhardt

Logopädin
MSc Neuropsycholinguistik

Aufgewachsen bin ich in Deutschlands Norden in der Nähe von Flensburg. Durch ein Freiwilliges Soziales Jahr in einem Wohnheim für sprachauffällige Kinder bei Hamburg kam ich auf den Beruf der Logopädin und absolvierte die Ausbildung an der Staatlichen Logopäden-Lehranstalt an der Philipps-Universität Marburg. Nach einigen Jahren Berufstätigkeit in Hamburg in einer Kinderpsychologisch-pädiatrischen Praxis ging ich nach England und erwarb an der University Newcastle upon Tyne den Abschluss Master of Science in Neuropsycholinguistik. In den folgenden 10 Jahren zog ich mit meinem Mann nach Bayreuth, München und Freising, wo ich sowohl in der neurologischen Rehabilitation als auch in freien logopädischen Praxen tätig war.

Der bisher letzte Umzug führte uns und unsere 2 Töchter in die Nähe von Bonn. Hier arbeite ich seit 2009 für das Logopädie Team Alfter. Im Rahmen einer Kooperation bin ich, in Ergänzung zu meiner Arbeit in der Praxis, in der GGS Jahnschule Bonn als Logopädin tätig. Ich betreue hier überwiegend mehrsprachige Kinder mit Sprachstörungen und /oder Lese-Rechtschreib-Schwäche.

Schwerpunkte

  • Kindliche Sprech- und Sprachstörungen
  • Verbale Entwicklungsdyspraxie
  • Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung
  • Sprachentwicklungsstörungen  bei Mehrsprachigkeit
  • Lese- und Rechtschreibschwäche Neurogene Sprech- und Sprachstörungen/kognitive Störungen: Aphasie, Dysarthrophonie, Sprechapraxie, Sprachstörungen und kognitive Störungen bei Demenz

Weiterbildung und ausgewählte Fortbildungen

  • Aufbaustudiengang Neuropsycholinguistik mit Abschluss Master of Science an der University Newcastle upon Tyne, England
  • Weiterbildung zur Therapeutin für Kognitives Training zur Therapie und Rehabilitation von Hirnleistungsstörungen (nach Stengel) in Stuttgart
  • Verbale Entwicklungsdyspraxie und KoArt (Becker-Redding)
  • Grund- und Aufbauseminare
  • Verbale Entwicklungsdyspraxie – Diagnostik und Therapie nach VEDIT (Schulte-Mäter)
  • Auditive Verarbeitungsstörung  und Lese-Rechtschreibschwäche : Prävention, Diagnostik und Therapie (Mareike Plath), Teile I und II
  • Sprachstörungen bei Mehrsprachigkeit: Diagnostik, Therapie, Beratung (Wagner)
  • Was wirklich hilft – ein Überblick über evidenzbasierte LRS-Förderung in der therapeutischen Praxis (Kargl)
  • Dortmunder Mutismus-Therapie für Kinder und Jugendliche (Bahrfeck-Wichitill)
  • Phonologische Therapie mit der Spontansprache (Kannengieser)
  • Late Talker in der Logopädischen Praxis (Katja Becker)
  • Dysgrammatismus – Diagnostik und Therapie nach Collings (Clahsen)
  • Aus der Praxis für die Praxis: Behandlung syntaktischer und morphologischer Störungen bei Kindern (Barth/ Müller-Kolmstetter)
  • MODAK – Modalitätenaktivierung in der Aphasietherapie (Lutz)
  • SpAT : Sprechapraxie bei schwerer Aphasie in Kombination mit MODAK (Karen Lorenz )
  • Grund- und Aufbauseminare
  • Diagnostik und Therapie bei schwerer Sprechapraxie (Aichert/Staiger)
  • Diagnostik und Therapie neurogener Dysphagien (Prosiegel, Wagner-Sonntag)
  • Compass-Software-Basis für Kommunikationsgeräte (Rehavista)
  • Funktionales Stimmtraining nach Rabine (Kruse)
  • Funktionales Stimmtraining nach dem Erlanger Modell (Degenkolb-Weyers)
  • Stimmtherapie nach Schlaffhorst-Andersen (D. Gutknecht) Die Integrierte Myofunktionstherapie nach Passon (Hahn)